Aufstellungen - systemische Arbeit

 

Jemandem, der noch nie bei einer Aufstellung dabei war, zu erklären, was da alles möglich ist - ist ein schwieriges Unterfangen. Die Erklärungen für den Verstand sind begrenzt.

 Verkörperung über die Phänomene der körperlichen Wahrnehmungen erlauben es in das Informationsfeld - ganz nach quantenphysikalischen Prinzipien - einzutauchen. Dadurch wird es weitaus umfassender - die Einblicke in das System sind plötzlich über den Fühlraum weit offen. Und so manchem bleibt tatsächlich nur noch das Staunen.

Im Laufe der Jahrzehnte haben sich viele Aufstellungsformen entwickelt:

von ganz klasssischen Familienaufstellungen mit verschiedenen Generationsproblemen,

  bis hin zu Symptomaufstellungen (zb bei Krankheiten)

Organisationsaufstellungen (bei Firmenproblemen)

Entscheidungsaufstellungen

verdeckte Aufstellungen uvm.

Das wesentliche ist, dass die naturwissenschaftlichen Paradigmen erweitert werden hinein in ein phänomenologisches Paradigma das umfassender und tiefer die Parameter des Lebens miteinbezieht.

 So ist es wohl zu einem sehr wirksamen und beliebten Werkzeug in der inneren Arbeit geworden.

Es bleibt trotz aller Beschreibung nur die wirkliche Erfahrung über. Am besten ist es sich selber einen Geschmack zu geben, indem man einfach mal als RollenspielerIn  mal erfahrend teilnimmt.....!?

 Es gibt laufend Aufstellungen an  bestimmten Abenden in der Praxis Liebraum in Graz- nämlich im Zusammenhang mit der Einzelarbeit im Familienmodul. Hierfür werden immer externe RollenspielerInnen benötigt. Und es gibt immer nur EINE Aufstellung am Abend. Zeitdauer incl vor und nacharbeit ca 3 Stunden.

 Wenn du gerne als Rollenspielerin dich zur Verfügung stellen magst melde dich gern über das Kontaktformular.  Das ist preislich sehr günstig und ist eine hoher Erfahrungswert.

 

Aufstellungen - systemische Arbeit
 
 
 
 
 
 
Herzblick